Path:
[Hefte 1-6] 6. Heft: Guckkästner [dritte Lieferung]

Full text: [Hefte 1-6]

7Ein Schustergeselle. Kann man nn rinsehen?
Gucktistner. Ja woll, w�hlen Se sich nur
ein Loch und sehen Sie durch das Ilas- Dorotheee,
zieh' de Strippe los! So, alleweile jeht es an!
Rrrr! Zuerst prasentirt sich Ihnen Christoph Lolum-
bus, wie er eben mit die Erfindung Amerika's be-
sch�ftigt is. Der Himmel, wie Sie jef�lligst sehen
werden, is janz tr�be, aber das Meer is ruhig, un
wart die Sache ab. Columbussens Schiffsleute loo-
fen theilweise auf's Verdeck rum und schreien Land,
theilweise umarmen sie sich, theilweise st�rzen sie ihm
zu F��en. Er aber steht ruhig an das Mast ge-
lehnt, streckt die Hand vor sich hin und sagt mit
ernster Stimme: Des is Amerika!
� Janz hinten im
Nebel bemerken Sie wohl den spitzen jr�nen Strich,
wo sich die Wellen brechen, und ein nackender Mensch
mit einem Feljenblatt drauf steht. � Dieses is ein
Vorposten, den Amerika gestellt hat. So wie er des
jro�e Schiff jewahr wird, so schreit er in seiner Mut-
tersprache: Werr da? worauf ihm Columbus ant-
wort: Iut Freund, ich nenne mir Columbus!
�Was wollen Sie hier?" fragt der neue Welter.
�Blos entdecken!" � �Weiter nischt?" sagt der
Eingeborne, salutirt, indem er zwee Finger an den
Kopp legt, verbeugt sich un sagt: Treten Sie n�her,
Herr Columbus! Wir haben schon lange jew�nscht,
mal entdeckt zu werden.
� Aufdieser Weise is Amerika
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.