Path:
[Hefte 1-6] 6. Heft: Guckkästner [zweite Lieferung]

Full text: [Hefte 1-6]

22
delphi in Nordamerika; im Hintergr�nde sehen Sie
scheene Iebirge und bl�hende Landschaften, aber
rings um de Stadt ist eine Freiheit angelegt, in
welcher sich die Bewohner jl�cklich f�hlen. Die
Fijuren, welche Sie im Vorderjrunde bemerken, sind
deutsche Auswanderer, die ihr heimathliches Vater-
land verlassen haben, weil fe sich nich mehr ern�hren
konnten un jedr�ckt wurden.
Zweiter Junge. Na mein Vater hat ja
aber immer aus de Zeitung vorgelesen, det es so
schlecht in Amerika is!
Guckkastner. Det is richtig! Die Zeitungen
l�gen uns des vor, damit de Leute nich auswandern
sollen, aber es ist doch besser in Amerika, (er sieht
sich um.) da is Freiheit. Rrrr! ein anderes Bild!
� Hier prasentirt sich Ihnen der Mond, wie er
von inwendig aussieht, und zwar nach der neusten
Beobachtung des ber�hmten Theeleskofen Herschel.
Sie werden bemerken, da� er kleiner is als unsere
Erde, und �
Dritter Junge. Ja, det seh ick, det er
kleencr is als unsere Erde!
Guckkastner. Sie haben einen schnellen Ue-
berblick, aber stiren sie mir nich!
Erster Junge. Wie kann denn det aber de
Mond sind, er brennt ja nich?
Guckkastner. Sie sehen ihn hier bei Dage,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.