Path:
[Hefte 1-6] 6. Heft: Guckkästner [zweite Lieferung]

Full text: [Hefte 1-6]

21
Hinterjrunde bemerken Sie mehrere Linienschiffe mit
hundertunfufzig Kanonen, welche die Engl�nder Pa-
rade reiten, damit die Russen Respekt kriejen. Im
Westen sinkt de Sonne.
Zweiter Junge. Wat singt se'n?
Guckkistner. Keine dumjne Bemerkungen,
Musje! Die Engl�nder singen Iott seeft det Kind,
halten dabei ihre Rechte aufrecht, un essen Pud-
ding.
�
Rrrr! ein anderes Bild! � Auf diesem
Bilde, welches von einem Maler nach der Natur
gezeichnet is, pr�sentirt sich Ihnen die sch�ne Stadt
K�nigsberg in Preu�en bei brillanter Erleuchtung.
Sie sehen vorne den Flu�, an welchem sie liegt,
die Pr�jel, �ber welche sieben Br�cken f�hren, und
sich in den frischen Hafer ergie�en. Ferner bemerken
Sie in der Ferne das Achmiralitits
-
Collejum und
die Uneversetat, wo die Studenten studiren, �ich
weit davon das Rejirungsjcb�ude, den Kneiphof un
die B�rse; auch der lange Schlo�teich is zu sehen,
in welchem schon K�nig Ottokar von B�hmen je-
anjelt hat � Vorne geht einen Mucker! Dore-
theee, ein Schnaps!
Dorothea (reicht ihm dieFlasche). Da!
Guckk�stner (trinkt). So, ollerJunge, jetzt biste
vern�nftig! � Rrrr! ein anderes Bild!
�
Hier
pr�sentirt sich Ihnen die prachtvolle Stadt Philia-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.