Path:
[Hefte 1-6] 6. Heft: Zirngibler und Guckkästner [erste Lieferung]

Full text: [Hefte 1-6]

30
Dorothea, (leise). Aber Ludwich, wat redest
Du vor dummes Zeuch zusammen! Den Oojen-
blick setze Dir hin, un schl�fst en bisken aus; dejanze Kundschaft jeht zum Deubel, wenn ick Dir
langer erklaren lasse!
Guckkastner. (setzt sich). Wo hast 'n de
Pulle, Dorothea?
Dorothea. Halt's Maul un mach' mir
nich arjerlich!(mit hell kreischender Stimme). Ein an-
deres Bild meine Herrschaften! � Hier werden
Sie sehen die Bergschlucht bei Kiesnacht wo der
ber�hmte Willem Tell den Landvocht Ie�leer ei-
nen Pfeil in seine Brust schie�t. Ie�leer sinkt
von das Pferd und sagt im Sterben: na warte
Tell, des soll Dir nich jeschenkt sein! Hinten
scheint die Sonne!
�
Ein anderes Bild meine
Herrfchaften!
�
Hier erblicken Sie die jro�e
Iule-Revlution zu Paris, welche drei Daje jedau-
ert hat, und dann alle war. Die B�rjer emp�r-
ten sich, weil der K�nich Hudwich Philipp ihnen
hat die Ordonanzen wegnehmen wollen, un
der Minister Polenjacke ihnen dieses erklart hat.
Sie werden jef�lligst bemerken wie den Soldaten
einige Steene jejen den Kopp stiegen, und das die-
ses einen unanjenehmen Eindruck auf sie macht.
Ueberall liegen die Dodlen und Verwundichten,
welche von den k�niglichen Kujeln plessirt sind.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.