Path:
[Hefte 1-6] 6. Heft: Zirngibler und Guckkästner [erste Lieferung]

Full text: [Hefte 1-6]

13
auf beide Knieen vor den Scharfrichter, welcher ein
blutendes Schwerdt in die H�nde halt. Er hat
den Kopf so jeschickt herunterjeschlagen, da� es Sand
nich bemerkt hat; Sand sacht eben zu ihm: wollen
Sie nu so jut sein, �ngstijen Se mir nich l�nger!
worauf ihm der Scharfrichter antwortet: f�hlen Se
nur jef�lligst hin. Ihr Kopf is schonst runter!
Zweiter Junge. Wenn Des man teene
�ble Foljen vor Sandten jehabt hat?
Guckkastner. Nein, vor Sandten nich,
aber
�
wir wollen ein anderes Bild nehmen. Hier
sehen Sie die jro�e Bundestagsversammlung, wie
sie Alle zusammen sitzen.
Erster Junge. Weiter nischt?
Guckk�stner. Nein!
�
Rrr! ein anderes
Bild:
�
Hier werden Sie sehen den ber�hmten
r�mischen Redner Sokratztes, wie er sich vor zwei
Silberjroschen Iifthat jeben lassen, und einen jan-
zen Becher voll jekricht hat. Er st�rzt ihn mit
die Worte herunter: leb' wohl du theures Land,
das mir geboren! Seine Sch�ler stehen in einer
Ecke,halten sich die seidenen Schnuppd�cher vor die
Oogen, un thun so, als w�ren sie jer�hrt. � Rrr!
ein anderes Bild!
�
Hier haben Sie einen pracht-
vollen Anblick, weine Herrschaften; dumme Iun-
genS, wackelt nich so, sonst jeht die Lampe auS!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.