Path:
[Hefte 1-6] 5. Heft: Berliner Fuhrleute

Full text: [Hefte 1-6]

13
Caro. Der Witz i< jut! Ich versteh' mir
uf jute Witze!
Hiob. Dein Vater mu� det aber woll nich
verstanden haben, sonst w�rscht Du nich. Det
Iemeene mu� Dir Jeder lassen, aber uf Witze
nimm Dirkeenm Iewerbschein, sonst jehste zuIrunde-
Lude. Ick fraje nu noch mal: hat Keener
keene Pulle nich? Mir durschtert!
Hiob. Wenn Ihr Jeder en Sechser spuckt,
so kann Jeder en orndtlichen Hieb aus meine Pulle
nehmen, aber zuerscht mu� ick mir benetzen.
Die Andern. Ne, denn la� man! Det
woll'n wir noch beschlaftn!
Hiob. Na denn
�, und bleibt meine Freinde !
Tobias. H�r mal, Caro, Du leest ja de
Zeitungen, kannste uns nich erz�hlen, wie't in de
Fremde aussteht?
Caro. O ja, in Schpanjen is et jetzt sehr
eeklich.
Lude. Det is nischt Neies. Wer hatten sich
da erz�rnt?
Hiob. Frajt doch dm D�mel nich lWat ver-
steht denn der Rumdreiber von Politikerei lIck wer't
Euch Alles haarkleene auseinandersetzen: setzt Euch
aber mal erscht zusammen, un zwarscht hier uf
meinm Iweesp�nner. So! Sitzt Ihr Alle?
Die Andern (sehen sich auf einen Wagen). Ja !
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.