Path:
[Hefte 1-6] 5. Heft: Berliner Fuhrleute

Full text: [Hefte 1-6]

13
L. Ach Du bist besoffen! Wee�t De denn nich,
det de Korpcrsch hier bleiben un del blos de Ieister
rufkommen? Na! un enIcistkann doch keen Schu-
macher nich sind!
K. Nce!
L. Na siehst De woll! Also bcjreife ick doch
nich, worum die Iettin Schlorren dragt.
Ein Fremder. Sie haben recht; es ist auch
gar nicht motivirt, da� die Flora Sandalen tragt.
L. (sieht ihn von oben bis unten an). Wat
sagt er? Flora? Sandalen? Motivirt? H�r er mal,
nu pack' er sich, sonst wer ick ihm bemotiviren! �
Die vern�nftigen.
Kippet und Spie� (sie gehen Arm in Arm
und turkeln).
K. Nich wahr, Bruder? Wir sind so n�chtern
wie ne junge Kntze?
S. Alle mal! Ick wee� man jar nich, wo-
rum ick nich mehr Herr �ber meine Beene bin, die
Kreeten jehen immer wohin se wollen. Oben int
Hauptquartier, da is mir't jrade recht, wenn et ooch
en bisken illum'nirt is, sehen kann ick doch. (Er
rennt gegen einen Laternenpfahl.) Na, zum Dun-
nerwetter, wat soll'n det? Hat denn der Schaafskopp
keene Oojen! Will er wollaus den Weje jehen, er
besoffner D�mel!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.