Path:
[Hefte 1-6] 1. Heft: Eckensteher

Full text: [Hefte 1-6]

10
merw�hrende Knechtschaft, und durch fr�here Aus-
schweifungen ist ihr Herz rauh und kalt geworden,
und Freundschaft und Liebe ziehen spurlos vor�ber.
Nichts als die Pr�gel und der Schnaps vermag ei-
nen Eindruck auf sie zu machen, und ohne Hoff-
nung, ja ohne den Willen, je ein besseres Loos zu
erring��, verleben sie ihre Tage in ewiger Gleichheit.
Gegenw�rtig ist dieser ber�hmte Stand todt.
Ihren Untergang besingt meine Trag�die: �Nante
Nantino, der letzte Sonnenbruder", das XlX.Heft
dieser Lebensbilder.
Gleiche Gesinnung.
(Zwei Eckensteher kommen aus einem Schnapsladen, in
welchem sie politisirt haben.)
L. H�r mal, Bendemann, dhu mir'n Iefallen.
B. Mal raus damit!
L. Sei liberal!
B. Liberal? War is denn det, Ludewsky?
L. Wat det is? Det wee�t de nich? Seh' mal
� liberal, det is so
�
na, wie soll ick sagen? Det
is so wenn man
�
wenn man liberal is!
B. Ach so!
L. Ja,
�
Na willst De liberal sind, Bende-
mann?
Gespr�che.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.