Path:
[Hefte 1-6] 3. Heft: Berliner Holzhauer und Beschreibung des Stralower Fischzuges

Full text: [Hefte 1-6]

44
zen einer Frau Freude wohnt, wenn sie ihren Mann
zur Ruhe bestattet, aus dem einfachen Grunde, weil
er von den Qualen dieses Lebens befreit, und injene bessere Welt einzieht; aber dieses ist nur eine
geheime Freude, keine Freude, wie die heutige, die
sich in Tanzen und Springen, Jubeln und Singen
offenbart.
An den B�umen und im Grase
Ist gelagert Jung und Alt,
Fr�hlich bei dem vollen Glase
Rings herum der Jubel schallt.
Was in K�rben hergetragen,
Giebt in Strato. v einen Schmaus,
Da� gest�rkt der leere Magen,
Packt es jetzt die Hausfrau aus,
Denn die VeSper hat geschlagen!
Unstreitig ist auch hier auf dem Kirchhofe f�r jeden
Natur-, Volks- und Kinderfreund die sch�nste Aus-
sicht. Hier stehen wir am gr�nen Ufer der Spree,
auf der sich reich besetzte Schiffe kreuzen, hin�ber se-
hen wir nach dem jenseitigen Ufer, nach Treptow,
das heute die zweite Austage von Stralow ist, tau-
send und abermal tausend Menschen hinter uns,
tausend und abermal tausend vor uns: die ganze
Bev�lkerung Berlin's scheint herausgezogen zu seyn,
um, jeden l�stigen Zwang und jede Etiquette verges-
send, sich einzig dem Vergn�gen und der allgemei-
nen Lust hinzugeben. � Aber was w�lzt sich hier
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.