Path:
Nante als Fremdenführer

Full text: Nante als Fremdenführer oder ganz Berlin für 7 einhalb Sgr! / Glaßbrenner, Adolf

45
Nante. Des woll, aber es steht dennoch jedem
einzelnen Menschen frei, sie wechzunehmen.
Madame Piperlink. Is nich m�glich, sollte
man's jlauben! Na in wieweit aber? Warum hat
se nu noch Keener wechjestohlen?
Nante. Det will ick Ihnen erkl�ren: so wie
n�mlich Jemand eenc von die Kanonen mit den Fin-
ger anr�hrt, so jeht se los.
Die Frauen (fortlaufend). Ach Herrjeee!
Bettler, (derselbe, welcher ihn schon vor dem Museum
angesprochen, zu Nante). Bester Herr, d�rft ick Ihnen
bitten ?
Nante (etwas heftig ). Ih�ren Se mal, sind
Sie schon wieder da? Sie haben ja erscht vorher
von mir jekricht! Ick wer mir k�nftig 'ne Re-
tourmarke von Ihnen ausbitten! (sich zu den An-
dern wendend). Des gro�e Ieb�ude hier mit die bee-
den Scitentreppen is des Opernhaus, wo man jrade
denn, wenn was drinn jejeben wird, bezahlen mu�.
Inwendig bin ick noch nich jewesen, weil ick immer
noch abwarte, bis die drei herrlichen Stucke �der
Bettler" von Raupach, �die Helden" von Marjano
und �die Zerstreuten" von Kotzebue zusammen je-
jeben werden. Einzeln werden se zuweilen aus be-
sondrer R�cksicht f�r die Abonnenten ufjef�hrt. Die
vier Statten, welche hier oben zwischen das S�ulen-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.