Path:
Nante als Fremdenführer

Full text: Nante als Fremdenführer oder ganz Berlin für 7 einhalb Sgr! / Glaßbrenner, Adolf

37
mir aber �ich. Bei uns in Neustadt is das Porto
eben so dheuer.
Nante. Wirklich? Na man immer weiter!
�
Et is zwar hier so'n Iedr�ngle, de� einen alle Oojen-
blick en paar Leute ufsto�en, indessen :mit Ieduld un
Spucke, fangt der Elephant die Mucke. (An der lan-
gen Br�cke) Nanu jeben Se mal Acht: des is der
jro�e Kurf�rscht!
Gottlieb Latte (voll Verwunderung). Ne; is
nich m�glich!
Koback. Ja, er is es, Sie k�nnen sich drauf ver-
lassen! Ich habe ihm pers�nlich jekannt; ick war bei
jro�e Kurf�rschtens wie Kind im Hause.
Mad. Latte. Ein sehr starker Mann.
Nante. Ja, er hat ooch 'ne eisenfeste Iesundheit.
Mad. Piperlink, (n�her tretend) Sagen Se mal,
wer sind'n die vier Herren hier unten ums Porfch-
tement?
Nante. Des sind seine Kammerdiener, die ihn
dringend bitten, da� er nich noch Mal mit Friedrich
F�rschtern in Berlin rumreiten soll.
Mad. Piperlink. Herrjees, seh' mal, Lore:
die Kammerdiener kriejen janz jold'ne Zehen an de
Bee.le!
Koback. Ne, ick will Ihnen sagen, Madame
Piperlinken: Iold schmeichelt sich des weniger zu
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.