Path:
Nante als Fremdenführer

Full text: Nante als Fremdenführer oder ganz Berlin für 7 einhalb Sgr! / Glaßbrenner, Adolf

59
In eillem Gastzi��er.
lS�mmtliche Personen sitzen um einen Tisch und verzehren meh-
rere gro�e Eierkuchen. Nante wird wiederholt aufgefordert, die
Andern mit den Lokalit�ten Berlins und feiner Umgebung be-
kannt zu machen.)
Nante. Na ja, recht jerne; man blo� noch
eenen Happen Eierkuchen.
Koback. So halte dir doch de�wejen nich uf;
ick wer' vor dir e�en.
Nante. Ne la�' man, ick besorje mir des al-
leene. So, nanu wer' ick mein Kollejum bejinnen.
Koback. Extraordin�rer Professer: wirsind jespannt.
Nante. Der Name �Berlin" h�ngt nich mit
den anjeblichen Ir�nderer der Stadt, Albrecht den B�-
ren, zusammen, wie't dummer Weise bis jetzt anje-
nommen is, sondern er kommt aus den Wendischen,
in welche Mundart Leri, Lerei, Lerol eine w�ste,
fandigte, unfruchtbare Iejend bedeutet. Die Entste-
hung unserer herrlichen Residenz f�llt so in's D�stre,
de� sich die Ielchrten, wie jetzt der Direktor Kl�den
bewiesen hat, blos um die Kleenigkeit von 200 Jah-
ren verrechenten. Diese Verrechnung nennt man ei-
nen historischen Irrthum, un wenn sich Eener von
Ihnen, meine Herrschaften, die Sie nich jelehrt sind,
so f�rchterlich irrte, so w�rden Sie
� jenannt wer-
den. Indessen bei uns Ielehrte is des was an-
ders. Irren wir uns schon um 200 Jahre �ber die
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.