Path:
Nante als Fremdenführer

Full text: Nante als Fremdenführer oder ganz Berlin für 7 einhalb Sgr! / Glaßbrenner, Adolf

45
Gottlieb Latte. Ach, des Thier kriegt jenuch,
brrrrrr! aber es willdurchaus nich fetter werden. Ue-
berjens des, was es so eben hat, scheint mir eine
Art Sonnen-Koller oder St. Veitsdanz zu sind.
Nante. Es is villeicht blo�e Freude, de� es
Berlin zu sehen kriegt.
Koback (tritt, eleganter gekleidet, an den Wagen und
nimmt seinen Hut ab). Meine Herrschaften? Iu'n Morjen!
Nante. Ah, des is der Herr Exkuter Koback.
Gottlieb Latte (erschreckend). Efkuter! Wieso?
Nante. Ein Bekannter von mir, mit den ick
schon seit mehreren Jahren in Iesch�ftsverbindung
stehe. Er w�nscht uns auf unfre Pommernade durch
Berlin zu bejleiten; wollteIhnen auch schon mit mir
an't Dhor erwarten, hatte aber noch in Sachen
Schultze contra Meyer zu dhun.
Madame Latte. Sie sind uns sehr anjenehm,
Herr Exkuter, aber ick d�chte, Latte, wir f�hrten lie-
ber erschst in en Iasthof, un lie�en uns wat War-
mes machen, denn wir find alle sehr anjejriffen von
die Reise.
Laura. Ach ja, ich bin auch schon janz schlimm.
Madame Piperlink. Un ick, wenn ick noch
eene halbe Stunde ohne wat Warmes im Magen
bleibe, so krieg' ick meine Kuliete.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.