Path:
Nante auf der Kunstausstellung

Full text: Nante auf der Kunstausstellung / Glaßbrenner, Adolf

27
Alle. Ja!
Nante. Nanu vorw�rts! wit Iott for Konich
UN Vaterland! (dringen in den Haufen.)
Ein Herr. Was ist das f�r ein Gedr�nge,
ich verbitte mir das!
Nante. Ick habe 't mir schonst l�ngst verbitten
wollen.
Ein andrer Herr. Schock Donnerwetter was
soll das hei�en?!
Iuchtig. Des is der Zuch nach Egypten, erjeht durch die Wifie Sara, bei't dodte Meer vorbei.
Ein dritter Herr. Ist das denn hier er-
laubt?! solch ein Betragen?!
Naute. Hochgeehrter Herr, Roth bricht Eisen,
des mu� ich beweisen.
Grete. Herr Jesus, halten Se an! ick bin an-jehackt, um Iottenswillen, mein Florduch, war-
ten Se.
�
Nante. Der jeht �ich, det is jrade wie uf de
Eisenbahn, rei�en Se sich los, et mach kosten was
et will.
Grete (weinerlich). O mein schener Duch, der
h�tt mir zwee Dahler jekostt als er neu war; war
ick man lieber janz zu Hause jeblieben.
Nante. Ick mache die Locomotive, alleus mit
Dampf, uk,
�
so
�
na da sind wir.
�
(Kommen imVordergrunde an.)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.