Path:
Volume

Full text: Band

13
suiten waren dran schuld, da� die Censur einge-
f�hrt is.
Bleu. Ne, en Papst war schund, wenn Se
's doch wissen Wonnen !
Bnlks. So, en Papst?
Bleu, (zu PelzemeH.) Jetzt h�rt er wieder. �5,
stellt seinen Hut fort.)
P elz e Mk ck. (der w�hrend der Zeit iu's InteUigenzblatt
blickte ) De Witletetitterung is v v v v
�
illeichtbesser
jew � orden.
Bleu. Ibewahre! Der Kimmen war denjanzen Morjen so knar un de Ruft so rein wie an-
neweine. Ne, so vien steht fest, da� der Mann
sehr schwer Hort. Ich jnoobe, wenn et donnert,
denn sagt der Mensch: Prost, wein er jnoobt, et
hat Eener jeniest. Des is en wahres In�ck, de�
der Mensch kern First jeworden is, denn bei Den
f�nde man fast jar keen Ieheer. Hebehe!
P elze m e ck. (lacht ebenfalls.) Des is a
�
ein
juhu � juter W�W�'itzl
Bulks. Wor�ber lachen Sie denn, meine
Herren?
Bleu. Wir nachen �ber eine Anzeige, die
Penzemeck eben im Iulennjenzbnatt niest.
Vulks. Ich habe nischt jeh�rt! Prost! Was
ich sagen wollte: die Pre�freiheit f�r B�cher �ber
zwanzig Bogen begreife ich nich; denn je st�rker ein
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.