Path:
Volume

Full text: Band

7Bleu, (unterbricht ihn) Sie sprechen mir fansch
aus! Ich hei�e Bneu, nichBnen! Ich schreibe mir
nich mit einen n, sondern mit einen (Er giebt sich alle
erdenkliche Milbe) 35! Bneu!
Bulks. Naja: Buen!
Bleu. (AcrZerlich.) 3l�!
Bulks. Re?
Bleu. Nee! Bneu, nich: Bneu! Nouis Bneu!
Pelzemeck. Bitte, la
�
a�en Se des man
jut s �find. Des wird zu n -n�nifcht f�hren,
wel
�
ei
�
ei
�
eil Sie das L nich ja�a �anz
richtig aussp�sp �sprechen, un er nich jut he
�
�
�
�rt.
Bleu. (Bul5s m'S Ohr) De� Sie so schnecht
h�ren, des erschwert etwas die Unterhantungl
Bulks. En Handtuch? Ja, ich habe keens
bei mir; da m�ssen Sie fich an den Mark�r wen-
den, (schreit) Mark�r! lzu Diesem. Der Herr w�nscht
ein Handluch.
Bleu, (�rgerlich.) IIott bewahre! Ich wer'
mir doch in 'ne Bierstube keen Handtuch jeden
nassen! Des is jettnich! Markeer, jeben Se mir
'ne Ernanger. (sehr laut, Bulks in's Ohr)Unterhan-
tung!
Bulks. Ach Unterhandlung? Ja so! Wegen
die freie Pre�e, meinen Sie? Was die V�lker mit
ihren F�rsten dar�ber unterhandeln wollen? Na jut!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.