Path:
Volume

Full text: Band

Der Sch�tzenplaH.
In der Mark^rafcnstta�e.
�B-nopfmacher (hat seine Fr.iu unter dem
?lrm und spricht zu seinem Freunde, d<�m Gericht 5boten Neelig,
n-clcher seine Schwester fuhrt.) Eil� Hitze ist Dieses,
hurrjiscs! ls'ch mit der -5and f�chelnd.) Puh! Puhl
Was sagen Sie dazu, Ievatter Neellg? So ohne
sein Mittagsschl�fken, woran en Mensch gew�hnt
is, gehalten zu haben,
� Juni, � Eenundzwan-
zig Irad Hlhe in'n Schatten,
� Nachmittags um
halb Drei,
�
von de Iunkerstra�e an bis nach
den Sch�tzenplatz, wat �ber ne halbe Meile is,
�
uu dabei noch seine eigne Frau untern Arm: ne
1*
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.