Path:
Volume

Full text: Band

23
Stimmen durcheinander. Heda, wat is
denn? Iwat wollen Sie denn? Wat is denn?
Herrjees lassen Se doch! Wat, Sir s��^qen?
Sehre schlag' ick! Ranu, wat werden da ?
3lu! Auseinander! Sie haben mir jeschumpftn!
Sie haben mir jesic�en' Wenn Sie noch een
Wort.... An! Au! Ne nu solln Se dock aber
ooch! Ausenandcr! Ausenandcr!
Gensd^arme. Stille. Was is hier?
Stimmen durcheinander. Ider � da
iS
�
die haben
� der Kerrel � unr
�
ne mir
� jesto�en � der da is es jcwcscn � jeschuw"
pfen � Herr Ieusd'arm!
�
Was?
�
Wer?
�
Sie haben
�
Der hat!
Wilhelm. Siebsse, Cbarlctte, die Mehl-
wei�chen bring' ich Muttern mit, un die Tillen
bring' ich Lcui'n mit, un den Braunen kriegt
Tante.
Charlotte. Ja, das sagsie immrr, Willem,
abcr uuterwegens e�lc Een� nach's Andere uf
(5ine Haube! Immer ran, meine Damen!
Immer ran, meine Damen, wer unter de Haube
kommen will!
S ch llst er. limqtmit Gef�hl �md tragisch<>m Ausdruck.)
Nf den Muhlendamm,
Da sitzt ein M^nn mit S^wamm,
Der nich brennen, brennen, brennen will!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.