Path:
Volume

Full text: Band

9burjerin, da� dieses nicht sehr sch�ne und das sehr
sch�ne Fr�ulein Clara Riester zwei befiederte Wesen
h�herer Art sind, welche alle Morjen einen Spazier-
ritt auf dem Pejasus unternehmen und sich daher zur
zweiten Wafserparthie nicht so fr�h einstellen k�nnen.
Ist es Ihnen nich jenug, Kleider-Leute-Macher, da�
hier Fr�ulein Munika Pummel, Ganzhochedelgeboren,
eine Dame welche als Putzmacherin nicht nur das
Ihrige sondern auch das Unsrige thut, und eine sehr
weitl�ufige hinterp�mmersche Verwandte des Geschlechts
der Ritter von Pummelhausen ist, und sehr weit zu
laufen hat, von der Kanon ierstra�e bis zur Waisen-
bl�cke. bevor sie sich dem Nept�nchen der Spree an-
vertrauen kann : da� diese Dame bereits pers�nlich
anwesend ist? Also: Ruhig, Schneiderjeselle!
Ieduld, Dolcher!
Dolch er. Der Deibel hole alle Ieduld!
Iraupe. Unsinn! Wat sollen der Deibel mit
Ieduld dhun? Wenn Eener jetzt Ieduld braucht, is
et jrade n ich der Deibel. (Sich zu Fr�ulein Pummel wendend.)
Engel, wie jeht's Ihnen?
Frl. Pummel. (Dr�ckt seine Hand.) Ich danke
Ihnen vor j�tije Nachfrage!
Iraupe. Aha!Na, so jehts mir unjef�hr ooch.
(Etwa leiser.) Sagen Sie mal, holde Pummeln. ...
Frl. Pummel. (Leise.) Er sieht her!
Iraupe. (Noch leiser.) Der Siesefu�? Lassen
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.