Path:
Volume

Full text: Band

53
derPanzter desRit-
terS Iottfried von
Bouillon, von den die
bekannte Fleischbr�he her-jekommen is, weshalb ihm
auch der italjensche Dich-
Narcisse. Aber, Herr Sinnjnor Fretsch-
schini, der Kiera� ist ja so unendlich schmal. Sollte
ein so kr�ftiger Mann wie Herr Bouillon keinen
breiteren Busen gehabt haben?
Pohleke. Verehrte Narciffe, damit kann
ich Ihnen dienen: Iottsried trug diesen Kiera�
blos den R�cken runter , weil er die ber�hmten
Kreuzz�ge in's verlobte Land mitmachte.
Stulle. Also damals schlug man sich bloS
um's Kreuz 'rum ?
Pohleke. Allerdings: wenn man Eenen
vorne traf, so jalt der Hieb nich. Doch weiter,
denn die Zeit eilt, damit sie Oestreich nich einho-
len, sott. Hier, meine verehrte Stullen, is die
Taschenuhr des Riesen Ioliath, welches
ter in sein befrei-
tes Jerusalem w�rdig be-
sungen hat.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.