Path:
Volume

Full text: Band

39
der spanschen Frage. WieSie mirhier sehen :Majorl
Schon stand ich, mehrerer Heldenthaten inMalaja
wejen, auf dem jro�en Punkte, Oberst der spani-
schen Frage zu werden, als eine schreckliche Beje-
benheit mir zwang, meinen Abschied zu nehmen,
und die s��luftige, romantische Halbbierinsel auf
ewig zu verlassen. O, wenn ich daran denke,
kommt mir bei einzjer Haar eine Thr�ne in das
Auge! Es war ein spanischer bitterer Augenblick.
Ich hatte mir n�mlich in eine Pieren�e verliebt,
Namens Ines de CastroUo Quexsequatschka Sal-
petrino Clotilda Mondkalbi. Marquis Posa hatte
mir beauftragt, fiirDon Karloffen eine Ieldfuhre
zu escortiren, die ihm von den jerechten Inseln
zujesendet wurde, und unweit des feindlichen Lagers
vorbeimu�te. Ich nehme mir also f�nfzig Mann
Tortes und beileite die Fuhre bis nach Sevilla
anweit Rossini. Hier ist es dunkle Nacht und ich
schleiche mir heldenm�thig f�nf Meilen um das
feindliche Lager der Christinoffen herum und dachte
bei mir: jo nich sehen, Espanthero! Da tritt
beim ersten Morjenroth, welches �ber Mendezappel,
Toledo und Navarra zog, die meergr�nen Felder
des Achlammbratens und die stolzen Mauern der
Mauern vergoldete, ein Trupp spanischer Papiros
aus einem bl�henden Rosinen- und Mandeln-Walde.
Diese schrecklichen R�uber entf�hrten meine holde,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.