Path:
Volume

Full text: Band

20
elwe? Du hast Dir "ne Stunde zu fr�h verhei-
rath't, Fritze! Anjetzt is et noch nich beinah halb
Elwe, un et sind erscht zwee St�ck Brautjungfern
anjehupst jekommcn. sz� den 5ra,,en.i Hdr'n Se mal,
meine Damen, wat ick Ihnen sagen wollte: wenn
ick mir mal in den heilijen Ehestand treten laffe,
denn sollen Sie Alle meine Brautjungfern werden,
Alle, wie Sie da sind;wobei ick �berjens en Ooje
zudr�cken will wegen Dieses un Jenes. Wat mee-
men Se, wie ick mir in den Myrthenkranz machen
werde, wat? Ich, mit veilchenblaue Seide, wo?
Un in des tugendhafte wei�e Atlaskleed mit jro�e
Puffen un Puketts von Nosen unten ruml Na
�berhaupt, wer mir kriegt, der kann lachen!
Hanne, (h�hnisch) Ja, des jloob' ich!
Bro schling. Nich wahr, Fr�ulein Kastrolle
von Feuerheerd? Na, un nu m��ten Sie erst
meine Tugend kennen, hurrje die Tugend! Ick
sage Ihnen, Fr�ulein Kastrolle (die Andern lachen),
wenn Sie alle Unschiilde der Welt zusammen-
schmelzen, so kommt noch lange keene solche Tu-
gend wie meine raus. Aber nat�rlich, wenn einen
lo'n herrliches Pfund anvertraut is, wat so vielen
beuten fehlt, so mu� man wohlth�tig sind, un des
war ich; ich habe hier un da von meine Tugend
en paar Loth mitjetheilt, un ick sage Ihnen, so
mancher Iejenstand looft in de Welt rum un M
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.