Path:
Volume

Full text: Band

38
Krempe.
Det is en juter Ruth, nn zwar eener, der nich
dheuer is. Ach h�r^ mal Du, Nante, jebildeter Luley,
da wir jrade von juten Rath sprechen, Du k�nntest
uns des Wcisheitslied zum Besten jeben! Wir
singen mit, wir sind des Chor, mein Tenor steht
Dir zu Diensten.
Un ick jreife Dir mit meinen Ba� unter de
Arme.
Nante.
Na jut, darauf soll et mir nich ankommen,
obgleich ick heute nich recht bei Stimme bin. Mein
Junge hat jestern in de Zauberfl�te den eenen
Affen jesungen, un da is mir de Kehle en bisken
rauh jeworden. Indessen ick willmal versuchen,
(er r�uspert sich und fingt.) (^e^c, c^ec, jeht se, so
jeht se: Na se jeht! Blos des hohe es wird mir
in de Kehle sitzen bleiben, na det schadt nischt, denn
nehm' ick Fistel, un la�' de Carline en biskeu
trillern. Also nanu des Weisheitslied! (er singt.)
Ich bin der allerkl�gste Mann,
Das will ich Euch beweisen,
Was Einer nur erlernen kann,
Lernt' ich auf meinen Reisen.
Wo ich nur Weisheit h�rt' und sah,
Hosfmann.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.