Path:
Volume

Full text: Band

38
l�sche mir nie meinen Durscht, nie! Ick habe im-
mer UN ewig Dlllscht! (geht schnell wieder auf den Nun-
derdoctor los und verseht ihm einen Schlag.) Uu Der hat
mir hier meinen Irog ansgedrunken.
Mehrere stimmen. Werft ihn doch hin-
aus! Schmei�t ihn doch raus!
Proppen. (in h�chster Wuth.) Wat? Doch noch
rausschmei�en. Na, det fehlte mir jrade heite noch.
Na wart't! (er st�rzt auf alle ihn umgebenden Masken zu und
schl�gt mit beiden H�nden um sich her.) Ick keile Euch Alle
zu Mus, denn NU hat meine Ieduld en Ende; NU
looft mir die Ialle �ber; nu h�lt mir keen Pferd
mebr; nu wird Aliens massakrier, wat mir vor de
Oo^en kommt!
Mehrere Masken. Idas ist doch zu toll!
Hinaus, raus Mit ihm! (Proppen wird, so sehr er sich
str�ubt, den Corridor entlang geNo�en, die Treppe hinabgezo�
gen, unten von jeder Mabke einzeln verabschiedet, und endlich zur
Thiir hinausgewrrftn)
Auf der Stra�e.
Proppen. (nachdem er eine lange Weile ruhig dage-
standen.) Ra, det is aber wirklich 'ne scheene Iegeno
heute! Ne det nehm' mir Keener �bel, so was von
Pech is denn doch aber ooch noch nich erh�rt.
Hotz Donnerwetter, ne, des nehm' mir Keener �bel,
so'n Pech: (�schre�enbo Herrjees, wo ib'n mein Hut?
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.