Path:
Volume

Full text: Band

20
Die Maske. Kein schlechter Witz! Nur
Diejenigen interessiren sich inDeutschland f�r einen,
denen man schuldig ist.
Grauer Domino, (nimmt schnell seinen Arm und
Kcht mit ihm weiter.) Wir m�ssen Freunde werden.
Pr�num krauten- Sammler, lin einem An-
z�ge aus lauter Ank�ndigungen und Biichertiteln^ IlUMtk
heran, meine Herrschaften! deutsche Literatur! Wer
kauft Literatur? Die Mctze 5 Sgr., bei Parthieen
billiger. Ich bin Sortiments-Buchh�ndler, bekomme
33 Prozent und gebe weinen Kunden 4t). Ge-
schwindigkeit ist keine Hexerei. Hier, meine hold-
selige Dame mit der schw�rzlichen Nase und den
sentimentalen Augen, hier k�nnen Sie pr�numeriren
auf eine Ausgabe aller neuen Liederdichter, vor-
trefflicher Nachdruck mit k�niglich belgischen Privi-
legien. Uhland, zw�lfte Auflage, deutsche Eiche,
mit romantischem Schatten, aber kr�ftig-gesundem
Stamm, Anastius Gr�n, auf dem Gebirge
sitzend und mit dem Schwerdte schreibend, R�ckert,
Feuerwerks-Poesie, bei der die Schw�rmer am besten
gerathen, Freiligrath, der singende L�we, Heine,
die reizende Kokette, Lenau, der d�stere Zigeuner
u. s. w. Hier mein Herr: ein Geist -Extract aus
den Werken der j�ngsten kritischen Literatur, Bo-
gen, Preis 6 Pfennige, wer ein Putzend Exemplare
nimmt, bekommt 13 zu. Bitte, Herr T�rke, schauen
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.