Path:
Volume

Full text: Band

30
Ku d o wsky. Ic� .' Kannst ochsige Keile kric-jen, wenn De noch lange r�senirst. Wo so willste
uns nich ror Engl�nder halten, Tu Schaf Rum-
drciber? Wir sind 'cn Paar stolze Engl�nder, un
so lange wie wir wichcrn, da jeht et an, aber wenn
wer an auszuschlagen fangen, denn nimm Dir in
Acht! Denn setzt et janz einfach: Keile! Denn M
et h�llische Hiebe.'
Padde. So'u Kerl, der blos herkommt, um
uns hier des Ield aus Berlin wechzudragen, mit
den wcr'n wir hier noch lange F�selmatenten machen !
Kudowsky. Ja, dr�gt uns unser sch�nes
Icld aus Berlin wech, un willhier nich mal ein
Paar stolze Engl�nder anerkennen. Nimm Dir 'u
Acht, sag' ick Dir! Wenn wir anfangen Wette zu
rennen, denn kann Dir ein Hinderni� jctreten werden,
det De vier Pferdel�ngen weit iu'n Rennstccn f�llst.
(<5r nitnme Padde's Arm). Kommen Sie, MylordPedde!
liou>> wcch ron diesen Kopf des Schafes.
Padde. Ic�, Mylord Kudowsky! Vene--
VOU5 l� Anstalt lie l2 I)e8^ill2^l0n! 5loul> V0U-
loni� drinkeh trois bis quati-e Schnabbes, <^u K�-
mehl, Zvec un peu 6u Pohmerans mang, f�h-
ler�h 6u Durscht clang man Kohle, (zum Sch�fer).
lii'etjl�!
Kudowsky. Wui, wui, n�0n Scheer! X��5
voulouii prener l_s n i>ur !a Lippe, (zum Sch�fer).
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.