Path:
Volume

Full text: Band

19
zu, welche se �ber die Oojen hat, und sieht dann
nischt. Sie lebt in die W�lder von Raub, denn
nat�rlich, arbeeten braucht sie nich, davor is sie
Eile. � Weiter rechts sehen Sie hier den Wiedehopp,
welcher drei Kanten an seinen Schnabel hat, und
aus Acjiptcn jeb�rtich is. Cr stinkt.
Caroline. Ach, des is der Vogel, der wie'n
Wiedehopp stinkt?
W�rter. Zu dienen ,Madam Vreese, jeborne
Neumann! � Der daneben is der Lammerjeier;
seine Nester sind zu Hause in Tyrol und in der
Schwel;, jew�hnlich auf Alpens. So wie er eine
Heerde Schaafe sieht, st�rzt er mit zusammenjeduck-
ten Fl�chteln runter, langt sich eens mit den Schna-
bel, und st�rzt wieder ruf. � Die andern kleenen
und jr��eren V�jel kann ich Ihnen nick alle er-
kl�ren, denn sie sind sehr verschieden unter sich.
Auch sind sie zu mannigfaltig, als da� man die Zeit
dazu h�tte, (er verneigt sich). Meine Herrschaften, die-
ses sind alle merkw�rdijen Thiere, welche aus allen
Nelttheilen der Erde zusammenjefangen sind, nich
alleine aus Europa, sondern auch aus Amerika,
Afrika, Asia, und Caviar. Haben Sie die Jute,
uns jehorsamst zu commandiren!
Vreese. (nimmt den Hm ab). Sie k�nnen sich
darauf verlassen, Herr Van; ich habe mir sehr er-jetzt, und werde Ihnen commandiren. Leben Se
2*
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.