Path:
Dritter Band Die Berliner Gewerbe-Ausstellung

Full text: Dritter Band

75
Tage brauchen, wollten Sie sich �ber jedes einzelne nat�rliche
Wunderwerk klar werden. Da sehen Sie meine trockenen No-
tizen. Lauter Namen !(cr balt scm Taschenbuch hin und liest :) �Sehr
vortreffliche landwirthschaftliche Ger�the von Valler und Comp.
in Wilhelmsh�tte bei Sprottau, Dr. Sprengel und Comp.
in Regenwalde, A. F. Neukrantz in Berlin, Amuel in
Berlin und Th. Lab ahn in Greifswalde. Der Letztere und
Dr. Sprengel haben mehrere die Oekonomie noch �konomischer
machende S�emaschinen aufgestellt. So lange wirkeinen bessern
Boden erfinden, m�ssen wir mit Geist und Mist nachhelfen.
Thaers unverge�lichen Verdienste! Eine vorz�glich n�tzliche
Maschine fehlt noch. Freilich schwer zu construiren. Sie m��te
n�mlich die Th�tigkeit haben, dem armen Landmann und sei-
nen zerlumpten Kindern jedes Mal nahrhaftes Essen zu geben,
sobald die Gutsherren Wein trinken. Oekonomie ist die Wissen-
schaft, Nichts wegwerfend zu behandeln als
�
den Landmann.
� Pumpwerke von Hauschild und C. L. Paalzow hier,
I.P. Pickard in Kassel, Fr. Grafs in Halle: t�chtige Ar-
beit, aber ohne neue Ideen. Hier ist f�r den Erfindungsgeist
noch viel Spielraum.
�
Desto gl�nzender bew�hrt sich dieser
in den verschiedenen Dampf-, Druck- und Vorrichtungsmaschi-
nen von Egells, Freund, Hartmann, Hummel, Ku-
fahl, Lint>ncr und Hoppe, H. Mayer, Sutter und
Queva aus Berlin, Tischbein aus Vuckau bei Magdeburg,
Ch. Hoffmann aus Leipzig, Rich. Hartmann in Chemnitz,
Ruffer, Franke und Hoffm ann aus Breslau, H.D.Lind-
heim aus Ullersdorf bei Glatz und K�nig und Bauer aus
Kloster (in dieser Firma liegt die ganze Welt!) Oberzell bei
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.