Path:
Dritter Band Die Berliner Gewerbe-Ausstellung

Full text: Dritter Band

47
Lieutenant v. O. Ob.' .' (Treten ein.)
Commerzienrath Vrettkopf (steigt mit seiner Gemahlin und
seinem Hausfreunde Dr. Tinte aus gl�nzender Equipage). Hier Warten,
Jacques ! (Zum reich gallonirten Dicncr. der lief geb�ckt, mit gezogenem Hute,
vor ihm steht.) Kauf' drei Villets, Willem, un �berreiche sie uns
an der Eingangsth�r! (Sich zum Portal wendend.) Herr Docter, ich
bitte!
Commerzienrath in (leise) Tintchen, a^ex 1a 1)0nt6, zur
moi le^al-clei-, (juan� pgi-Ie avse �ez P6I-80IM68 pi-ulientez,
ne eonngig p�8. Vouz �l.68 man mailre 6e eulture
iilaut yue vouz ... ylie vouz ... �onnei- kuit. �ly
ne veuz p28 me diamtii-.
Dr. Tinte. Sein Sie au�er Sorge, Frau Commerzien-
r�thin! Ich bitte aber, sich gef�lligst der franz�sischen Sprache
vorl�ufig nur zu mir unterfangen zu wollen, da Ihre ganze
originelle Art zu denken auch in dieser Nationzunge Construc-
tionen hervorbringt, welche unbedeutenderen K�pfen verfehlt oder
trivial erscheinen k�nnten. Ich ersuche Sie zugleich, sich das
mir entschl�pfte durchaus moderne Wort �Nationzunge" zu
merken, und sich desselben statt des alten gew�hnlichen �Sprache"
zu bedienen.
Commerzienrathin. Nationzunge statt Sprache) Ie
veuz e0N8ei-vei- �an8 mon tste, 80^ex 8ur6. Ach Herrjees, da
bin ich mit meinen jro�en Knicker jejen meinen Mann jesto�en;
nu is er mich entzwei jejangen!
Panko. Der Knicker hat seinen Beruf erf�llt, Madame.
Commerzienrath Vrettkopf (unwillig). Aber ich begreife
nich, Thusnelda, warum Du den langst�ckigen Sonnenschirm
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.