Path:
Dritter Band Die Berliner Gewerbe-Ausstellung

Full text: Dritter Band

Die Berliner Gewerbe-Ausstellung *).
Genrebild.
Am Gingange.
Ernst Heiter (mit GrafH. aus dem Wagen steigend). Hier, lieber
Graf, sind wir vor dem Zeughause, vor dem sch�nsten Geb�ude
Verlins. So oft ich es anschaue, entz�ckt es mich. Welch
reiner, erhabener Styl, wie rhythmisch aufgef�hrt und belebt
von tausend sch�nen Gedanken und Bildern, von welcher kraft-
vollen Ruhe und Sicherheit das Ganze! Es ist ein steinernes
Epos, eine stumme Siegeshymne.
Graf 3. Das Haus macht in der That einen angenehmen
Eindruck.
Ernst Heiter. Aber die Zeiten des Krieges sind vor-
�ber :der bl�hende Friede hat die Kanonen vernagelt, den br�l-
lenden Ungeheuern der civilistrten Menschheit den giftigen Rachen
verstopft. Nicht mehr den bluttriefenden Helden schm�ckt er mit
dem Lorbeer, sondern den edlen K�mpfer um geistige Freiheit;
*) 1844 erschienen und vom hohen deutschen Bundestage verboten.
D. V.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.