Path:
Dritter Band Herrn Buffey's Wallfahr nach dem heiligen Rocke in Trier

Full text: Dritter Band

33
Auf der R�ckkehr.
Herr Vufsey. Eigentlich wce� ich au doch nich, ob der
Rock acht iS oder nich.
Frischer. Aecht oder nicht acht! Mir ist, als m�sse ein
Ehrenmann aus dem katholischen Priesterstande selbst aufstehen
und in gemischter Seelen-Ehe katholischen Eifers und lutheri-
scher Entschiedenheit losdonnern gegen solche Reliquien
-
Ver-
ebrung und gegen alle Umtriebe, welche bezwecken, das Volk
durch Finsterni� zur Knechtschaft, Gewissensangst und Verderbt-
heit zur�ckzuf�hren. Dann werden aber nicht nur die heucheln-
den Diener der r�mischen Hierarchie die Presse verdammen,
da� sie vor den Augen des Volks solche L�sterungen zu l�stern
wagt, auch den protestantischen Heuchlern wird angst werden
und sie werden ausrufen: macht kein b�ses Blut; la�t die
fl�chtige Tagespreffe sich nicht befassen mit Dingen, welche
theologische Forschung und Weisheit erfordern! Aber die �chte
Religion bedarf der theologischen Forschung und Weisheit
nicht; sie ist eben Gottes Wort und also klar wie Gottes
Wort, wie der menschlich-g�ttliche Spruch : Liebe Deinen N�ch-
sten wie Dich selbst! Die theologische Forschung und Weis-
heit haben mehr Unheil �ber die Welt gebracht, als in Worten
auszusprechen ist, weil sie der Widerspruch des Ausrufs Christi
waren: La�t die Kinder (das nat�rliche Gef�hl und den nat�r-
lichen Verstand) zu mir kommen, denn solchen ist das Himmel-
reich! Und wenn jene R�mischen schreien werden, da� der
Berliner Vokslebcn. III.Bd. 3
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.