Path:
Dritter Band Herrn Buffey's Wallfahr nach dem heiligen Rocke in Trier

Full text: Dritter Band

32
ein! H�ren Se mal, Herr Frischer, fragen Sie ihn mal was,
aber recht was Schweres, damit ich jleich daraus ermessen kann,
ob er klug ist.
Frischer. Na, wollen einmal sehen. (Wilhelm we Auge fassend).
Sagemir, Wilhelm Buffey, wie wird Deutschland seinen
Durst nach Freiheit stillen?
Wilhelm (immer noch weinerlich). Mit baittsch Vt�.
Herr Buffey (auf,chreiend). Ach, Herrjeeses! (Weniger laut.)
Warum nich jar durch Bischof! (Ergreift schnell seinen Sohn bei der
Hand und zieht ihn mit sich fort.) Nanu komm' man; NU wee� ick,
woran ick bin! Bei Dir hilft jar nischt! Ick jloobe, UN wenn
Du den Heiljen Rock, wie der Wallfisch, im Magen h�ttest,
acht Jahre lang, Du w�rdest nich klug. Nn darum von Berlin
nach Trier, darum 'ne Wallfahrt, nennt man des! Ick bin
eejentlich noch dummer wie mein deutscher Sohn, de� ich noch
immer jloobe, er k�nnte zu Verstand kommen.
Frischer. Tr�sten Sie sich; es haben viel �ltere und
h�herstehende Menschen weitere Reisen und noch weitere Erfah-
rungen gemacht, und sind doch nicht klug geworden.
Gebrecht Anubberbacke 
    
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.