Path:
Dritter Band Herrn Buffey's Wallfahr nach dem heiligen Rocke in Trier

Full text: Dritter Band

29
Herr Vufsey. Ne!
Commis Peschke. Die is so: den Rock, wo noch das
Blut von de Kreuzijung dran war, jeh�rte Herodessen, der ihn
an einen alten Schacherjuden vor'n Dhaler un sechs Silber-
jroschen verkoofte, der ihn ihm aber wiederbrachte, weil er ihn
nich reene kriejen konnte. Nu wird der Rock in'tMeer jeschmissen,
wo ihn sogleich en Wallfisch verschlingt, weil er ihn vor'n gro�en
Kulbarsch hielt. Des war wahrscheinlich derselbe Wallfisch, in
den Jonas drei Dage Chamberjarnie wohnte, un der leider
alle solche Heiligkeiten wieder ausjespieen hat. Diesen Rock
behielt er indessen acht Jahre bei sich, obschon er alle Dage
Bittersalz einnahm, bis der K�nig Oende oder Horrende, einer
der drei S�hne des K�nigEigel der 72ste zu Trier, auf seiner
Wasserparthie nach dem Heiljen Lande mit Mann und Maus
unterjeht, weil die Ritter sehr im Sturm waren. Horrende
wird alleene jerettet un tritt bei einen Fischer janz nackend in
den Dienst als Fischerknabe. Beide jehen eines Dages angeln,
un der Wallfisch bei�t an den Zopp an, l��t sich fangen, un
wird von den Heiljen Rock operirt, den sich nu K�nig Horrende
anzieht, damit er zur�ckkehren kann, wat ohne Rock unanst�ndig
jewesen w�re. Der Rock macht ihn mit een Mal unverwundbar,
so de� er alle Schlachten jewinnt, un so zieht er jejen de Hei-
den un jejen die falschen Tempelherren
�
wozu jetzt der Rock
nich mehr benutzt wird � un erobert sich zujleich seine Liebste,
die sch�ne K�'nijin Vride, un eben als er sich mit ihr verm�hlen
will,kommt mit een Mal en Engel dazwischen und lispelt uf
Himmlisch: davon sp�ter! Eure Majest�t werden vom H�chsten
ersucht, Allerh�chst jef�lligst neun Jahre zu warten. Nu jiebt
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.