Path:
Dritter Band Anekdoten

Full text: Dritter Band

335
Dach immer fr�her ausgel�scht werden? Wenn des so rejel-
ma�ig fortjeht, so werden se se mal eenen Dach ausl�schen
m�ssen, wenn se noch jar nich anjestochen sind !"
Der Telegraph.
S. Seh' mal Fritze, die Tele von Iraftn '. Wie der immer
Fann macht, bald hierhin, bald dahin! Herrjees, jetzt schl�gt
er die H�nde �ber'n Kopp zusammen! Na, da is jewi� wieder
Revolution in Frankreich!
F. IIott bewahre, unser Telejraph, der sagt jar nischt
Wichtiges. Sehste, da schlagt er schon wieder die H�nde �ber'n
Kopp zusammen! Ihn friert hier bei die warme Volkstreue. "
Das Nordlicht.
R eng er. H�r' mal, Madich, hast Du jestern Abend das
Nordlicht jeschen ?
Madich. Na ob!
Renger. Ja, h�r' mal, det hat mir woll recht jut jefallen
�
aber et war doch man der Schein
� det wirkliche Licht
war nich zu sehen.
Mabich. Der Schein? Na Schafskopp, wat sollden noch
zu sehen sind? Tet brennt nat�rlich wie ne Iasflamme, ohne
Talg un ohne Wachs; oder jloobste etwa, det man von de
Nordlichter ooch achte uf't Pfund kriegt?
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.