Path:
Dritter Band Anekdoten

Full text: Dritter Band

321
Terminologie.
Zwei Actentr�ger unterhielten sich. �Du!" sagte der Eine,
�wat war denn jeftern bei Dirnebenan vor'n Sp^ctakel un alle
Fenstern erleuchtet?
�I,"entgegnete der Andere, �des war ja die Verlobung
von den MustkuS contra Dochter."
Bonmot.
Fast in jedem Vierteljahre haben die Berliner ein neues
Bonmot, das gr��tentheils von der B�hne herab bekannt wird.
Neulich unterhielt sich dar�ber ein Hausknecht mit dem Dienst-
m�dchen. �Ja," sagte die Letztere, �die Ver�nderlichkeit bei
die M�nner is merkw�rdig! Erst, da h�rte Aliens uf Beck-
manns: Na nu h�rt Aliens us! Un nu? nu h�rt Aliens uf:
Na nu h�rt AUens us! zu sagen."
Beides st�rt sehr!
In einem Kaffeehause f�hrten zwei �ltliche Herren ein po-
litisches Gespr�ch, welchem mehrere der Anwesenden mit gespanntem
Interesse zuh�rten. Ein junger Lasse aber spazierte mit einer
noblen Frechheit mehrere Mal zwischen beiden Herren hindurch,
welche so weit auseinander sa�en, da� dies eben m�glich war,
ohne Einen zu ber�hren. Die Zuh�rer bemerkten murnnd
diese Ungezogenheit, nur die Sprechenden schienen nicht daraus
Berliner Volksleben. I!l.Bd. 21
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.