Path:
Dritter Band Aus dem Tagebuche Berlins

Full text: Dritter Band

302
Entwaffnungs-Scene.
Ein Gardelieutcnant.
Ein B�rgerwehrmann.
Lieutenant (mit Soldaten eintretend). Haben Sie eine Waffe?
B�rger. Ja!
Lieutenant. Geben Sie sie her!
B�rger. Ich kann sie nicht hergeben :es ist meine Ueber-
zeugung von der Nichtsw�rdigkeit der Kamarilla und von der
Sittlichkeit der Demokratie.
Lieutenant. Das meine ich nicht; ich meine, ob Sie ein
Gewehr haben?
B�rger. Nein!
Lieutenant. Sie geh�rten doch zur V�rgerwehr?
B�rger. Ja!
Lieutenant. Wo haben Sie denn Ihr Gewehr gelassen?
B�rger. Weggetragen.
Lieutenant. Auf Ehre, Sie sind sehr einsylbig!
B�rger. Unsre Ehre ist durch zwei Sylben befleckt.
Lieutenant. Haben Sie eine Bescheinigung �ber das
Abliefern Ihres Gewehres?
B�rger. Hm!
Lieutenant. Wo ist sie?
B�rger. Wollen Sie sie haben?
Lieutenant. Versteht sich!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.