Path:
Dritter Band Aus dem Tagebuche Berlins

Full text: Dritter Band

294
zu solchen Zwecken anziehen wie Jene: um mit F��en
getreten zu werden. Vermeiden Sie es, auf gespanntem
Fu� mit Jemand zu lesen, weil Sie sonst Wichse bekom-
men, oder einmal geh�rig versohlt werden k�nnten. Dann
werden Sie immer gute Geh -Schafte machen, nie einen Helfer
brauchen, sondern einst, zufrieden mit sich selbst, einschustern.
Alerander (Lehmann) der Kleine,
einstiger Referen-Darius.
5.
Zu Dionys, dem Tyrannen, schlich,
Moros, dem Dolch im Gew�nde!
Wenn Sie diese scheene Zeilen von Schillern sehen, erinnern
Sie sich j�tiegft an Ihre Freindin
Caroline Matsche.
�
Freundschaft? Holder N�hme! Deine Rosenbanden!
Marens die sich auch um Unsre herzen Wanden!
Dir! O theurer! Hat die Freundschaft mich geschenket!
Durch die 1000 Freuden mir In's herz gesenket!
Ihre Unersetzliche Freundin
Simbolle. Wilemmine Hanepietsche.
Keine Ruh' bei tach Und Nachts!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.