Path:
Dritter Band Auf dem Wollmarkte

Full text: Dritter Band

238
Aufseher (steht auf und gibt dem Schncbbe einen Sto�, da� er auf einen
Wollsack f�llt).
Schnebbe (sich reckend). Aaach! Aaach! Det liegt sich hier
bequem, det hatt' ick mir schonst lange gew�nscht, so'ne Ruhe.
Nach �berstand'nen Pflichten is een Wollsack keen Hund.
Strampel (zum Aufseher). Sajen Se mal, wie wirdt'n eejent-
lich die Wolle veredelt?
Aufseher (gibt dem Strampel ebenfalls einen Sto�, da� er neben Schneppe
hinf�llt).
Schnebbe (spnngt auf und f�llt �ber den Aufseher her). Na warte,
Schafskopp, nu wer' ick Dir mal veredeln! Nu wer' ick mal
meinen Freund zeijen, wie det jemacht wird.
Strampel (lang auf dem Woll,acke kegend). Na sch�ne, Schnebbe,
wenn Du fertig bist, denn wecke mir; ick wer' hier derweile en
Visken druseln. Nachher veredle ick ooch.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.