Path:
Dritter Band Die Berliner Gewerbe-Ausstellung

Full text: Dritter Band

12
bedeutendsten deutschen Sprachforscher un Redner eS nich jern
sehen.
Herr Vuffey. Du hast ja eben des T zum Schlu� doch
ausjesprochen! Nach Des, wie Du's erkl�rst, mu� es blos
Pre�freihei hee�en, denn sonst fehlt ja jar nischt dran.
Proppen. Aber biste denn janz heute vernagelt, Vuffey?
Vre�freiheit iS ja nich franz�sch, Pre�freiheit is ja deutsch!
Herr Buffey. Wat?
Proppen. Na, versteht sich; des is klar wie Klo�br�he!
(er verzieht das Gesicl't.) Pre�ftciheit is deutsch. Au! Au, meine
F��e! Wenn des franz�sch w�re, denn d�rften es die Fran-
zosen nich aussprechen, aber wir Deutsche k�nnen des Wort
Vre�freiheit janz aussprechen. Au!
Herr Vuffey. Dhut Dir unten Deine Presse schon wieder
weh, Dein Alphabet, nennt man Des? Welche Buchstaben
sind es'n?
Proppen. Besonders deS P.
Herr Vuffey. Des P.? So! Na, des iS, weil De von
Pre�freiheit jesprochen hast. Au�erdem kann es ooch Pr�jel,
Pietist, Pracht, Pauvretat, Pollezei, Pinscher un Patriotismus
hee�en. (Blickt um ncl.) Ne, die Sachen sind aber wirklich hier
sehr sch�n!
Aufseher (zu Bussey). Wenn Ihnen gef�llig ist, d�rfen Sie
sich da eine Adresse nehmen. (Er deutet auf ein P�ckchen Adre�kartcn.)
Herr Vuffey. Ne, ich danke Ihnen jehorsamft! Ick
mache mir nischt aus die Adressen; ick habe se satt. Det kenn'
ick schon: da steht immer viel druf, un es iS nischt dahinter.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.