Path:
Zweiter Band Herrn Rentier Buffey's schönster Tag

Full text: Zweiter Band

66
wat macht die jebrennte Mandel, immer noch h�bsch knusprig ?
So, .... setzen Se Ihren Inhalt ab. Des macht m�de, nich
wahr? Ja, worum dragen Se sich ooch damit? Det iS ja jar
nich mehr Mode ; man dr�gt keenen Kuchen mehr. Vlos nat�r-
lich, wenn et der Herr befiehlt, denn mu� man't als Conditer-
lehrling. Wat meenste, Fritze, wenn wir Veede in die ihre Stelle
w�ren: de s Kuchennaschen !Namentlich bei deLik�re, da w�rd'
ick unjeheuer stei�ig mein Iewerbe dreiben. (trittn�h� an dm Kord)
Sagen Sie mal: haben Sie ooch Vo om kuchen drinn? Ickm�chte
mal sch�ddeln, un sehen, ob nich en paar Bl�tter vor mirabfallen.
Conditorlehrling. La�en Ezie onz �ufriedenn !
Vroschling. AchIotte doch, der kleene wei�e Junge spricht
det Franz� sche janz deutsch aus! Oh�ren Sie mal, Mehlwei�ken,
Sie k�nnen sich mit mir in Ihrer Muttersprache unterhalten.
Oder sprach Ihre Mutter nich? Wo? (nach einer kleinen Pause) Na,
parlex vou8 6onc! Wat? Worum p�rlex vou'n Sie'n nich?
Worum heben Sie'n den Korbelch wieder uf un jehen in des
Haus, ohne auf mir zu rejardiren? Wovor steh' ick'n hier, wo?
Tenen von die Voomkuchens h�tten Sie mir doch abliesern
k�nnen !
Conditorlehrling. (auf dem Haussture) Haltenn Szie Ihr
Maaul?
Vro schling. (ihm nachrufend) Ach siehste , siehste , NU wird
der kleene Republieker ooch noch jrob!Dieser milcherne Schwei-
zerk�se dhut sich hier orndtlich dicke, weil er oben bei de Hochzeit
Kuchen abliefert. Det is'n schlechter Schweizerk�se, der hat man
zwee Oogen.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.