Path:
Zweiter Band Die Menagerie

Full text: Zweiter Band

325
Krumvel. Ichneumond? Des Thier sollten Sie nach's
st�dtsche Jas bringen.
W�rter. Er h�lt sich in Aejypten auf, � das hei�t, dieser
nich, der h�lt sich jetzt hier uf � und n�hrt sich von den Eiern
der Krokodille.
Vreese. Entschuldjen Se, Herr Van!Carline mu� se mir
immer flaumenweech machen, wie e�t se'n der Ichneumond?
W�rter. Dar�ber habe ich keine Wissenschaft, Herr Vreese,
aber des kann ich Ihnen sagen , de� dieses Thier in seiner Art
mehr werth is als mancher andre Mensch. Der Ichneumond, so
unschuldig, wie er aussieht, st�rzt sich uf die jr��ten und jiftig-
sten Schlangen, un versetzt ihnen einen solchen Katzenkopp, det sie
sojleich ihren Ieist aufjeben. Darauf setzt er sich, im Ief�hl die
Menschheit jedient zu haben, auf die Erde un knabbert die Schlan-
gen uf.
Krump el.Iesejente Mahlzeit !
W�rter. Sch�n Dank!
Breese. (Lacht) He, he, he!
W�rter. Dieses Thier . ..
August. Worum lachfte 'n, Vater ?
Vreese. Schafskopp!
Waller. (Dreht sich verwundert um) Wie?
Breese. Ne, Sienich, Aujuft!
W�rter. Ach so ! (Fortfahrend) Dieses Thier, meine Herr-
schaften, des is der merkw�rdije Strau�, wovonSie schon jeh�rt
haben werden. Es is eins der ausjezeichentsten Eremplare un ein
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.