Path:
Zweiter Band Ein angenehmer Whistspieler

Full text: Zweiter Band

177
Oogenblick aussah. Ick habe vier As un f�nf kleene Atouts.
Aber nich een eenzjet Bild in de janzen dreizehn Karten !tHu Po-
seberg) Haben Sie 'ne Figur, Poseberg?
Poseberg. Ne, ick bin selbst Figur.
Kiesel ing. Ne des is wirklich recht h�bsch, wenn bei's
Whistspiel nich jesprochen wird.
Volle. Ach wat, dadurch is nischt verrathen! Aber wenn
S ie ihren Aide fragen, ob er viel Atout hat , nich wahr, det
is nich jesprochen ? (W�hrend de� Spiels) Na det jeht schon wieder
h�bsch! Ick atoutire Kreuz, der Klobig atoutirt immer dr�ber;
den Kerrel sein Terkel is ooch noch nich dajewesen ! (Zornig zu
Poseberg) Sie h�tten mir ooch schon lange mal Atout bringen
m�ssen !
Poseberg. (�rgerlich) Herrjees, ick bin ja noch jar nich
dran jewesen !
Volle. (Noch im Zorn) Det schadt nischt! Det is keene Ent-
schuldigung!
Klobig. (Zu Volle) Na woll'n Se nich zujeben, Volle?
Bolle. Ne, ick mu� mir erst 'ne Pfeife stoppen.
Klobig. Det h�tten Se aber ooch lieber dhun sollen, w�h-
rend en Anderer Karten jibt!
Volle. Det Spiel looft mir nich weg!Det Ilick, wat ick
habe, det wart' t uf mir, bis ick mir 'ne Pfeife jestoppt habe.
Markeer! Markeer! Schwerebrett, h�ren Se denn nich? Ieben
Se mir mal en Fidebus.
Kieseling. (Zum Mark�r) Aber en brennenden.
Volle. (Z�ndet die Pfeife an) So! Nu noch eenen Schluck
O �
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.