Path:
Zweiter Band Herrn Rentier Buffey's schönster Tag

Full text: Zweiter Band

98
stie�t , das ist meine sch�nste Gegend. Da bl�hen die bunten
Vlumen der Freudez da erheben sich die Gebirge der Freiheit,
da ist das gr�ne Thal des Gem�ths, da leuchtet die Sonne der
Wahrheit. Wein vers�hnt und verschmilzt die heterogensten
Dings, zum Beispiel: Kugel und Pike. (Lautes Velscht�. ImSl�<
Kenzimmer wird eine Galoppade getanzt.)
!� U s s eh. (Steht auf, macht aber dabei so merkw�rdige Man�ver, da� er
zwei Gl�ser zertr�mmert, und eine Flasche Wein umwirft, deren Inhalt �ber den
Tisch stie�t.) Des schadt nicht�! Des kann ich, davor bin ich
Rentier, und davor is meine Seligkeit ohne Irenzen! (Legt seine
H�nde aus Pike's Schulter.) Du hast Deine Meinung �ber den Wein
je�u�crt , was man Urt h eilnennt. Ich wer' Dir mein Ur-
thcil mitthl'ilsn, werd' ich Dir! Ich werde eine Rede halten.
(Indem er mitbeiden H�nden furtw�hrend durch starke Schl�ge auf Pike's Schultern
sein Urthril zu best�tigen sucht.) Der Wein is himmlisch ) der Wein is
jottlich; dcr Wein is niedlich; der Wein is �berirdisch) der
Wein is sehr brav ; der Wein is bejeisteiftersternd ; der Wein is
�
, der Wein is � des is der Wein, des kann er! (Er seht sich
nieder und steht sogleich wieder auf) Un �berjens , wenn ich eine Hoch-
zeit machen will, Pike, so mach ich eine; ich bin Rentier!
(Nimmt ein Vlas) Nn jetzt laa�' ich meine Dochter UN meinen Ei-
dam leben , ohne meine W�rde zu verje�en , des dhu' ich!Un
wer nich mit mir darauf ansto�t, der iS ein schlechter Kerl! Un
wenn es cm Frauenzimmer is, denn is es ein schlechtes Weib!
Meine Dochter un mein Eidam sollen leben :hoch !� Un aber-
mals: hoch! � Un zum dritten Mal: hoooooch! (Vi�atruf�)
Nc , so jeht des nich !Ihr allerne nich;die Danzer m�ssen alle
mitanfto�en'. Alles mu� ansto�en, davor bin ich Brautvater,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.