Path:
Erstes Heft

Full text: Guckkästner Grebecke / Glaßbrenner, Adolf

56
waren, jejenwartig aber blos Bojen ohne Allens sein.
Ick halte mir mit Vorliebe bei dieses Bild uf, weil
man hier Allens sehen kann, wat eenmal in Rom je-
wesen is, un sich nich mehr daselbst befindet, denn
dieses macht sich sehr h�bsch.
�
Rrrr! n'anderes Bild.
Hier werden Sie sehen �
Erster Junge.
Hier pr�sentirt sich Ihnen
�
Guckk�stner.
Ick ersuche dir, jef�llichst deen Maul zu halten,
sonst werd ick dir besiejen.
Erster Junge.
Wo so besiejen?
Guckk�stner.
Uf det Haupt schlajen, nennt man det im jebilde-
ten Orkan.
�
Hier pr�sentirt sich Ihnen det Portr�h
det beriemten ftanz�'schen Dichters �Ei sch�n Sie,�
welcher de sch�nen Romane schreibt.
Zweiter Junge.
Wat is'n det, n' Roman?
Ouckk�stner.
Det is, wenn Ei sch�n Sie eben keen Ield
hat, so seht er sich nieder, schmiert allerlei liederliches
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.