Path:

Full text: Guckkästner Grebecke / Glaßbrenner, Adolf

34
alt, welches man Singspiel nennt, un wozu een jewi-
�er Castelli die Musik dazu lieferte.
Zweiter Junge
Sehen Sie man, Herr Guckk�stner, ick kann jar
nich r'in schauen, meen Ilas wackelt immer!
Guckk�stner.
Deibelsjunge, so halte dich deen Ilas mit de Hand,
dann kannste ruhich r'insehen, wat drinnen vor sich
jeht.
Zweiter Junge.
Aberscht ick kann mir nich halten, der d�hmliche
Kenel neben an dr�ngelt mir so sehr!
Gnckk�stner.
Wirste dem Maul halten , Rehson�hr ! Jeder sehe
in seen eijenes Ilas, dadavor hat er seenen Sechser je-
schwitzt; keener darf in det Andern seen Loch sehen. �
Rrrr! n'anderes Bild! Hier werden Sie sehen de be-
r�hmte alte Stadt Pohllochna in wellischen Italien,
welche von den kleinen Pohllochneserb�ndchen ihren Na-
men hat, die sie zeucht. InVordergr�nde steht een sehr
k�nstlich jebauter Brunnen, den nischt fehlt, als Was-
ser. In dieser R�cksichtlichkeit jeht es ihme,wie Hein-
rich dem V., den nischt fehlt, um K�nig zu sind, als
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.