Path:

Full text: Guckkästner Grebecke / Glaßbrenner, Adolf

33
Zweiter Junge.
Herrjes, den wird der Terr�n bestimmt zermal-
men!
Guckk�stner.
Sorge dir nich , er saust wohl ville, aberscht er
duht ihn janz un jar nischt , indem er ihn Zeit l��t ,
kommod zu �bersetzen. �Ileich dar'ufjehen noch mehrere
Ochsen �ber de Bahn , welchen der menschenfreundliche
Terr�n ooch nischt thut. Links stehn mehrere Leute un
haben die Aujen in Kopp. � Rrrr !n'anderes Bild!
�Hier zeucht sich Ihnen diebeliebte Schauspielerin Dem.
X.als Schweitzerfamielje in Iosephst�dter-Theater, sie
hat sehr vielen Beifall, un die Kritik spricht sich oos,
det sie jerundet �ber die B�hne jetzt; denn die Kritik
spricht sich immer rein oos, un is jerecht un Mich!
Erster Junge
Wosobillich?
Guckk�stner.
Wo so Mich, weil se auch ville kost't. � Sie
sehen hier ooch jef�llichst meh're andere Personen, welche
duhen , als ob sie mits�njen ; ick meene uf det Bild.
Die Dekorazionen sein janz neu, un det St�ck is janz
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.