Path:

Full text: Guckkästner Grebecke / Glaßbrenner, Adolf

56
chen Sie bet Maul uf, un besinnen Sie sich, wat Sie
sajen wollen, un du Schafskopp fri� nich immer Bor-
storffer, ick habe dich schon Eenmal dar�ber eene Erin-
nerung zukommen lassen!
�
Na nu, wieder an de
Nissenschaft! Lehnecken, schieb een frisches Iemalde
r'unter! � Nrrr. (�nsi) Hur jenie�en Sie eene Szene
aus den ber�hmten Dheaterst�ck: I�the von eencm
gewi�en Faust; � wollt ick fachen Faust von eenem
jewissen I�the. Eben kommt Docter Faust, wel-
cher sehr villUnjl�ck in de Welt brachte, indem er de
Buchdruckerei erfunden hat, in den Kerker seiner Ie-
liebten, un spricht zu ihr: �Is et Ihnen nich g'efallich
een wenich fortzugehen, indem Sie morgen hingerichtet
werden sollen, un dieses k�nnte �ble Foljen vor Sie
babenl� Worauf Gretcken antwortet: �Ne, mein
lieber Tokter, ick dank Ihnen vor de j�tije Nach-
frage, aberscht ick traue mir nich auszugehen, ick habe den
Schnuppen!� � So sajt Dokter Faust: �Erloben
Sie gehorsamst , Sie werden Ihnen vielleicht nich mehr
erinnern k�nnen, det Sie Ihr Kind j�tichst umgebracht
haben?� � So sagt Grete: �Et is mir nich erinner-
lich. Ick befinde mir in diesen �oulloir sehr angenehm.
Lassen Sie mir gehen, un machen Sie cener andern de
Kur!�
�
Uf dieses lacht sich Mephisto, welcher hin-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.