Path:
Volume Heft 12

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue46.2012 (Rights reserved)

Aus der BID Bibliotheksdienst 46. Jg. (2012), H. 12 971 absolvieren. Diese besteht entweder aus einem Referendariat beziehungsweise Volontariat oder aus einem zusätzlichen Masterabschluss im Bereich Bibliotheks- und Informationswissenschaft. Die klassische duale Ausbildung ist die zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. Die Voraussetzung für diese Ausbildung ist mindestens der mittlere oder Realschulabschluss. Die Ausbildung hat die Fachrichtungen Biblio- thek, Bildagenturen, Archive, Information und Dokumentation oder Medizinische Dokumentation. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Im öffentlichen Dienst arbei- ten die Fachangestellten in der Regel im mittleren Dienst (Informationen unter: www.bibliotheksportal.de/themen/beruf/berufsverbaende.html.) Die bundesweite Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“ wird bereits zum fünften Mal vom Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) koordiniert. Vom 24. bis 31. Ok- tober 2012 präsentierten sich Bibliotheken in ganz Deutschland als Partner für Medien- und Informationskompetenz sowie für Bildung und Weiterbildung und veranstalten Lesungen, Ausstellungen, Workshops, Events, Bibliotheksnächte und viele weitere Aktionen. Kontakt: Deutscher Bibliotheksverband e.V., Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin, Tel.: 030 / 644 98 99 12, E-Mail: dbv@bibliotheksverband.de, http://www.bibliotheksverband.de, http://www.bibliotheksportal.de Landesverband Berlin im dbv Berlin braucht leistungsfähige Öffentliche Bibliotheken In den vergangenen Tagen berichtete die Presse über politische Kontroversen mit Blick auf Konzepte und mögliche Standorte für die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB). Dessen ungeachtet ist es aus Sicht des Berliner Landesverbandes im Deutschen Bibliotheksverband (dbv) unerlässlich, dass die ZLB so rasch wie möglich neue, moderne Räumlichkeiten erhält. „Die bisherige Aufteilung der ZLB auf mehrere Gebäude, die konzeptionell und hinsichtlich der Bausubstanz eine zeitgemäße Nutzung nicht zulassen, ist kaum mehr tragbar. Berlin braucht eine moderne Zent- ralbibliothek an einem Standort. Andere europäische Metropolen wie Amsterdam oder Paris haben dies längst erkannt und entsprechend reagiert. Ihre Bibliotheken erfreuen sich größter Beliebt heit und sind unverzichtbare Bildungs- und Kultur- einrichtungen in ihren Metropolregionen”, so der Vorsitzende des Berliner dbv- Landesverbandes, Alfred-Mario Molter.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.