Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 46.2012 (Rights reserved)

Bibliotheken Themen Bibliotheksdienst 46. Jg. (2012), H. 11 917 ISO-Delegierte schnuppern Berliner Luft Bericht über die ISO/TC 46-Jahreskonferenz 2012 Rita Albrecht, Hans-Jörg Wiesner ISO/TC 46 „Information and documentation“ Als im Jahr 1947 die Internationale Normungsorganisation ISO gegründet wurde, traf sich eine Gruppe von Dokumentaren in Paris und diskutierte, wie sich Ver- netzung und Informationsaustausch auf internationaler Ebene gestalten ließen. Vertreter der aufgelösten ISA (International Federation of the National Standardi- sation Organisations), der IFLA (International Federation of Library Associations) und der FID (International Federation for Documentation) beschlossen, sich inner- halb der ISO zu organisieren und ein eigenes Normungskomitee zu gründen. Das Arbeitsprogramm des Normungskomitees umfasste zunächst u.a. Themen wie die Präsentation von Zeitschriften, die Transliteration von kyrillischen Buchstaben, die Größe und die Qualität von Mikroformen, die Lesegeräte von Mikroformen und die Terminologie der Information und Dokumentation. Seit 1953 ist das ISO/TC 46 „Information and documentation“ das internationale Spiegelkomitee zum bereits seit 1927 existierenden deutschen Normungskomi- tee NABD, Normenausschuss Bibliotheks- und Dokumentationswesen im DIN e.V. So war der NABD auch an den ersten internationalen Standards, den sogenann- ten „Recommendations“ beteiligt. Die erste auf internationaler Ebene erarbeitete Norm war die 1954 erschienene ISO/R 4 „International code for the abbreviation of titles of periodicals“. Aktuell beteiligen sich insgesamt 72 Länder (35 voll mitarbeitende P-Member und 37 beobachtende O-Member) über Ihre jeweiligen Normungsorganisationen und mit Unterstützung zahlreicher Experten im TC 46 an der internationalen Standar- disierung für Bibliotheken, Dokumentationsstellen, Verlage, Archive und Museen auf dem gesamten Feld der Information und Dokumentation. Organisiert ist die Arbeit innerhalb des TC 46 in verschiedenen Sub-Komitees (SC) und Arbeitsgrup- pen (WG). Derzeit sind dies: • WG 2: Coding of country names and related entities • WG 3: Conversion of written languages • WG 4: Terminology of information and documentation • WG 6: Storage for archive materials • WG 7: Presentation of periodicals • SC 4: Technical interoperability • SC 8: Quality – Statistics and performance evaluation • SC 9: Identification and description • SC11: Archives/Records management.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.