Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 46.2012 (Rights reserved)

Programme Bibliotheksdienst 46. Jg. (2012), H. 10 851 Fortbildungsveranstaltungen der Freien Universität Berlin Kontakt: Weiterbildungszentrum, Otto-von-Simson-Str. 13/15, 14195 Berlin, Tel.: 030-83 85 14 58, Fax: 030 83 85 13 96, Sachbearbeitung: Angela von der Heyde, E-Mail: angela.vonderheyde@weiterbildung.fu-berlin.de Das Weiterbildungsangebot der Freien Universität Berlin im Bereich Bibliotheken richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Öffentlichen und Wissen- schaftlichen Bibliotheken. Auch Beschäftigte der Bibliotheken im Umland so- wie arbeitslose Bibliothekar/-innen und andere Bibliotheksbeschäftigte sind in den Veranstaltungen willkommen. Teile des Programms werden bundesweit an- geboten. Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen im Weiter- bildungszentrum statt. http://www.fu-berlin.de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm/bib/index.html E-Books in Bibliotheken – erwerben, erschließen, präsentieren Termin: Do/Fr, 18./19.10.2012, 9.00–16.00 Uhr Ort: Rostlaube, Raum JK 30 151 Zielgruppe: Bibliotheksbeschäftigte aus öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken Kursinhalt: Elektronische Medien, und hier im Besonderen E-Books, sind ins Zent- rum bibliothekarischer Aufgaben und Dienstleistungen gerückt, u.a. auch deswe- gen, weil sie sich bei Nutzerinnen und Nutzern wachsender Beliebtheit erfreuen. Während sich für elektronische Zeitschriften erprobte Workflows und Geschäfts- gangsroutinen etabliert haben, tun sich viele Bibliotheken im Umgang mit E-Books schwerer. Hier fehlt es oft an Markttransparenz und an geeigneten Erwerbungs- plattformen. Die Vielzahl der Geschäfts- und DRM-Modelle, die mangelnde Qua- lität der Metadaten, die Frage des optimalen Nachweises und die Folgen häufig völlig uneinheitlicher Nutzungsmodalitäten und Bereitstellungsformate können Bibliothekar/-innen und Nutzer/-innen verwirren und frustrieren. Das Seminar soll Gelegenheit bieten, Probleme und Lösungen beim Management von E-Books in öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken kennenzulernen und miteinander zu diskutieren. Ziel ist die Erarbeitung von Best-Practice-Konzep- ten, die auf die eigene Bibliothek angewendet werden können. Schwerpunkte: E-Book-Markt – Print und/oder elektronisch? Preis- und Erwer- bungsmodelle für Bibliotheken (u.a. Miete, Kauf, Pakete vs. Pick & Choose) – Ur- heberrechtsaspekte – Wie kommen geeignete Metadaten in die bibliothekari- schen Nachweissysteme? Wo sollen E-Books nachgewiesen/zugänglich gemacht
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.